Kapitalanlage Immobilien – Jetzt clever investieren

Das Interesse an Immobilien ist derzeit so groß wie noch nie. Kein Wunder: In Zeiten globaler Krisen, niedriger Zinsen und schwankender Aktienmärkte gelten Immobilien weiterhin als die ideale Kapitalanlage. Denn Häuser und Wohnungen sind nicht nur wertbeständig, sondern versprechen als sicherer Hafen im Anlage-Dschungel zusätzlich beachtliche Renditen.

Eine Immobilie als Kapitalanlage – das wärs? Mit Ihrem zuverlässigen Partner MC Immo Investment erwerben Sie in nur wenigen Schritten eine wertstabile Kapitalanlage mit der Sie langfristig glücklich werden. In beliebten Regionen, wie dem Bodensee, Baden-Württemberg und Bayern!

5/5

4,7/5 Bewertung

Kapitalanlage Immobilien: zuverlässig, wertstabil & rentabel

Ob Erbschaft oder Unternehmensverkauf: Viele Anleger stehen irgendwann vor der Frage, wie sie ihr Geld am sinnvollsten investieren sollen. Da Fest- und Tagesgeld kaum noch Zinsen abwirft, kommen unter Renditeaspekten eher Aktien oder Fonds infrage. Doch nicht jeder Privatinvestor hat Lust, sich am dynamischen und oftmals hochriskanten Aktienmarkt zu betätigen.

Bevorzugen auch Sie eher Betongold anstelle von schwankungsintensiven Kapitalanlagen? Dann sind Sie mit Ihrer Einschätzung in guter Gesellschaft: Privatpersonen in Deutschland vermieten rund 15 Millionen Wohnungen und tragen so in erheblicher Weise zur Akzeptanz des Mietwohnungsmarktes in Deutschland bei. Aber auch Profi-Anleger schätzen den deutschen Markt für Wohnimmobilien für seine Stabilität und sichere Zukunftsperspektiven.

Möchten Sie nachts endlich wieder gut schlafen, weil ihr Geld sicher angelegt ist? Sehr gut! Denn mit unserem Team von Immo Investment haben Sie stets einen starken Partner an der Seite, der Sie in allen Aspekten des Immobilienkaufs als Kapitalanlage berät und über den Abschluss hinaus begleitet.

Das könnte bald Ihre Kapitalanlage sein!

Hier sehen Sie zwei Immobilien unseres aktuellen Portfolios. Egal ob kleine Wohnung oder großes Mehrfamilienhaus – bei uns finden Sie die Kapitalanlage, die zu Ihnen passt. Krisensicher und mit sofortigen Mieteinnahmen.

Ein Eigenheim mit Kryprowährung kaufen
Freudenstadt

Kapitalanlage Immobilien

So läuft der Kaufprozess ab

Bevor wir uns auf die Suche nach einer passenden Kapitalanlage machen, hören wir Ihnen erstmal genau zu. Denn Sie wissen als Käufer am besten, was Sie sich künftig von einer Immobilie als Kapitalanlage erwarten, wie Ihre private Lebensplanung in den nächsten Jahren aussieht und welche monatlichen Investitionen im Rahmen liegen.

Nachdem wir Ihren persönlichen Bedarf geklärt haben, machen wir uns dran, Ihre Wunsch-Immobilie (samt Traum-Mietern) zu finden. Dabei beachten wir selbstverständlich Ihre persönlichen Qualitätsansprüche, Mindest-Standards und Ausschlusskriterien.

Nach unserem Kennenlernen klassifizieren wir unser weitreichendes Portfolio, um passende Objekte mit Ihrem persönlichen Anforderungsprofil abzugleichen. Erst, wenn wir von unserer Auswahl überzeugt sind, präsentieren wir Ihnen eine individuell zugeschnittene Anlagestrategie.

In unsere Machbarkeits-Berechnung beziehen wir Rendite-Kennzahlen, steuerliche Optimierungen und die Kreditlaufzeit mit ein, um die Finanzierung so akkurat wie möglich vor dem Kauf zu klären. Nach unserer Präsentation wissen Sie genau, wie viel Eigenkapital Sie einbringen müssen, um einen optimalen Zins zu erhalten, wie hoch die Rendite für Ihr Wunschobjekt ausfällt und welche Möglichkeiten Sie haben, um das Potenzial Ihres eingebrachten Kapitals auszuschöpfen.

Sagt Ihnen ein Objekt zu, kümmern wir uns im nächsten Schritt um die Besichtigung der Wohnung. Gerne klären wir für Sie, wann ein nächstmöglicher Mieterwechsel stattfinden könnte und welche Kosten bereits im Kaufpreis enthalten sind – wie zum Beispiel vorhandene Instandhaltungsrücklagen, Modernisierungsbeschlüsse im Gemeinschaftseigentum oder Rücklagen für Garagen und Mietpools.

Wenn Sie sich für die Immobilie entscheiden, bringen wir etwaige Fristen und Reservierungsgebühren in Erfahrung und kümmern uns gemeinsam mit Ihnen um die notwendigen Unterlagen für eine Finanzierungsanfrage.

Sobald alle Fragen zum Objekt geklärt und die passende Anlagestrategie gewählt ist, vereinbaren Sie einen Termin beim Notar. Denn erst mit der Unterzeichnung des Kaufvertrags kommt der Kauf Ihrer Immobilie zum rechtskräftigen und erfolgreichen Abschluss.

Auch bei diesem Schritt helfen wir Ihnen gerne vorab. Zum Beispiel mit der Besorgung aller notwendigen Unterlagen für den Beurkundungstermin sowie aufkommenden Fragen zum Kaufvertrag, Grundschuldbestellungen oder Teilungserklärungen.

Sobald der Kaufpreis nach dem absolvierten Notartermin fällig ist, überweisen Sie die vereinbarte Summe auf das ausgewiesene Konto.

Sobald Sie unterschreiben, dürfen wir gratulieren: Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen Kapitalanlage und profitablen Rentenabsicherung.

Weil wir unsere Arbeit als fortlaufende Leistung verstehen, können Sie auch nach dem Erwerb Ihrer Immobilie auf unsere langfristige Zusammenarbeit zählen. Wir übernehmen beispielsweise gerne die Kontaktaufnahme mit den Mietern für Sie.

Immobilien als Kapitalanlage kaufen: Buchen Sie jetzt Ihr kostenloses Beratungsgespräch!

Sie interessieren sich für Immobilien als Kapitalanlage? Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses Beratungsgespräch. Unser Team von MC Immo Investment erklärt Ihnen in nur 15 Minuten, wie Sie Immobilien unkompliziert als Kapitalanlage erwerben können.

5 Gründe, warum Immobilien als Kapitalanlage so beliebt sind

Der Kauf einer Renditeimmobilie ist eine weitreichende Entscheidung und muss gut überlegt sein. Folgende Vorteile sprechen für eine Immobilie als Kapitalanlage.

1.

Immobilien als Mittel gegen Geldentwertung

Für 2022 rechnet die Europäische Zentralbank (EZB) mit einer Inflation von 6,8% für die Eurozone. Bei 1.000 Euro Guthaben und einer Inflationsrate von 6% ist Ihr Geld nach fünf Jahren in Kaufkraft nur noch gut 747 Euro wert. Der Kauf einer Immobilie hilft Ihnen also dabei, der hohen Geldentwertung entgegenzuwirken.

2.

Kapitalanlage Immobilien Steuervorteile

Unter steuerlichen Gesichtspunkten bieten Kapitalanlageimmobilien den Vorteil, dass Sie Kosten wie etwa den Erhaltungsaufwand geltend machen können. Zudem profitieren Sie von Abschreibungen in Höhe von jährlich zwei Prozent auf die Anschaffungs- und Sanierungskosten.

3.

Inflationsschutz

Die Entwicklung der Kaufpreise und Mieten ist auch an die Inflation gekoppelt. Daher bieten vermietete Immobilien einen eingebauten Inflationsschutz. Schließen Sie beispielsweise einen Indexmietvertrag mit Ihrem Mieter ab, steigt die Miete automatisch in den Maß, in dem sich die Lebenshaltungskosten erhöhen. Diese werden vom Statistischen Bundesamt anhand des Verbraucherpreisindex ermittelt.

4.

Wertbeständigkeit

Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus gilt eine Investition in ein Haus oder eine Wohnung nicht nur als wertbeständig, sondern verspricht auch erhebliche Renditen. Produktentwickler und Makler rechnen mit einer Spanne von 4 bis 6 Prozent pro Jahr in Deutschland. Renditen in dieser Größenordnung gab es bei Zinsen auf Sparkonten zuletzt in den 1980er und 1990er-Jahren.

5.

Sinnvolle Portfolioergänzung

Gewohnt wird immer. Daher eignen sich Kapitalanlageimmobilien gut als Baustein eines diversifizierten Vermögensportfolios. Erfahrungen zeigen: Der deutsche Wohnimmobilienmarkt ist sehr stabil und die Strategie, ein Vermögen durch Mieteinnahmen aus Immobilien zu generieren, geht oft auf. So sind die Preise für Eigentumswohnungen in Deutschland im 4. Quartal 2021 um 12,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Kapitalanlage Immobilien: 5 Punkte, die Sie beachten sollten

Der Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage ist kein Selbstgänger. Damit ihre Kapitalanlage ein finanzieller Erfolg wird, gilt es folgende fünf Faustregeln zu beachten.

1.

Die Lage ist der wichtigste Faktor

Die Lage der Immobilie ist das wichtigste Qualitätskriterium, das über den aktuellen Preis und die künftige Wertentwicklung entscheidet. Die Lage ist kaum veränderbar, der Zustand eines Hauses oder der Wohnung sehr wohl. Auch wichtig: Welchen Eindruck macht die Gegend insgesamt? Passt sie zur Zielgruppe, die Sie als Mieter ansprechen wollen? So mag eine kleine Wohnung für Studenten auch in einer lebhaften Gegend passen. Ältere Mieter würden sich dort hingegen möglicherweise nicht wohl fühlen.

2.

Die Bauweise ist äußerst wichtig

Je besser die Bausubstanz, desto wertvoller die Immobilie. Prüfen Sie vor dem Kauf, welche Bausubstanz die Immobilie aufweist. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie eine alte oder eine neue Immobilie kaufen. Je intakter die Bausubstanz, desto höher wird der Wert einer Immobilie angesetzt. In die Jahre gekommene Gebäude, die nicht regelmäßig renoviert oder saniert wurden, besitzen einen geringeren Wert.

3.

Energieeffizienz entscheidet über Top oder Flop

Prüfen Sie vor allem vor dem Kauf von Altbauten, wie es um deren Energieeffizienz bestellt ist. Ob eine Immobilie ein Energiesparer oder ein Energieverschwender ist, kann man schwarz auf weiß in einem Energieausweis nachlesen. Dieses bundeseinheitliche Zertifikat gibt Auskunft über den energetischen Ist-Zustand eines Gebäudes. Ein Immobilieneigentümer ist verpflichtet, dieses Dokument bei einem Verkauf oder einer Vermietung vorzulegen.

4.

Die Ausstattung der Immobilie

Die Ausstattung entscheidet maßgeblich, ob sich Kaufinteressenten und künftige Mieter in einer Immobilie wohl fühlen und sie als wertig ansehen werden. Gibt es eine altersgerechte Einrichtung? Gibt es zusätzliche Räume oder Flächen wie einen gemeinschaftlich genutzten Garten, eine Waschküche oder einen Fahrradkeller?

5.

Aktuelle Mietverträge und Mietverhältnisse

Ohne solvente Mieter wird es schwierig, eine gute Rendite zu erzielen. Informieren Sie sich deshalb vor der Investition in eine Kapitalanlage, ob die bisherigen Mieter pünktlich gezahlt haben, ob es bereits Mieterhöhungen gab und wie hoch die aktuelle Miete angesetzt ist.

FAQ - Häufige Fragen

Alles, was Sie über Immobilien als Kapitalanlagen wissen sollten.

Eine Kapitalanlage ist die Investition von Geld zu etwas anderem als Verbrauchszwecken. Mit einer Kapitalanlage streben Anleger eine langfristige Rendite an und vermehren so das investierte Geld im Laufe der Zeit. Ein weiteres Motiv für eine Kapitalanlage kann der Erhalt des Vermögens sein – beispielsweise in Zeiten erhöhter Geldentwertung.

Wer sein Vermögen investiert, sollte vorher wissen, welchen Ertrag die Investition abwirft. Dieser Ertrag wird Rendite genannt und entspricht bei einem Sparbuch der jährlichen Verzinsung.

Von einer guten Rendite spricht man, wenn sich die Immobilie durch die Mieteinnahmen überwiegend selbst trägt – also rentabel ist. Eine gute Rendite beginnt in der Regel bei ca. 4 – 6 % Mietrendite pro Jahr.

Für die Berechnung setzen Sie die Einnahmen aus dem Haus oder der Eigentumswohnung in Relation zu den Anschaffungskosten. Kurz: Sie berechnen das Verhältnis aus den Mieteinnahmen zum Ertragswert. Dessen wichtigster Bestandteil ist der Kaufpreis. Damit ermitteln Sie, wieviel Ihnen die Investition langfristig einbringt – im Idealfall unter Berücksichtigung der Steuervorteile aus der Vermietung.

Für eine einfache Ermittlung der Rendite multiplizieren Sie die Jahreskaltmiete mit 100 und teilen diese dann durch den Kaufpreis.

Jahreskaltmiete x 100 : Kaufpreis = Bruttorendite

Tipp: Als Anleger sollten Sie sich vor allem an der Nettorendite orientieren. Daher muss der Kaufpreis für eine seriöse Einordnung bereits alle zusätzlichen Kosten wie Kaufnebenkosten und die in absehbarer Zeit anfallenden Modernisierungskosten enthalten. Lassen Sie sich also vor dem Investment unbedingt eine Modellrechnung vom Verkäufer der Immobilie präsentieren.

Der Mietpreismultiplikator dient dazu, zu überprüfen, ob der Kaufpreis angemessen ist. Er zeigt, wie viele Jahresnettokaltmieten nötig sind, um den Kauf der Immobilie inklusive Nebenkosten sowie Kosten der Sanierung zu finanzieren.

Anders gesagt: Er zeigt an, nach wie vielen Jahren Sie den Kaufpreis durch die Mieteinnahmen wieder verdient haben. Die Berechnung ist recht einfach, da der Kaufpreis inklusive Nebenkosten durch die erwarteten Nettomieteinnahmen geteilt wird. Gleichzeitig lässt er zum Beispiel den Ausfall von Mieteinnahmen oder steuerliche Aspekte außen vor.

Je nach Standort wird ein Multiplikator von 25 als angemessen angesehen. In attraktiven Großstädten kann er auch 30 oder mehr betragen. Das heißt, dass eine Immobilie nicht mehr kosten sollte als 25 bis 30 Jahreskaltmieten.

Ein Beispiel: Sie kaufen eine Wohnung für 400.000 € inklusive Nebenkosten, die jährlichen Mieteinnahmen für vergleichbare Objekte liegen im Schnitt bei 16.000 €. Dann liegt der Multiplikator bei 25 und besagt, dass Sie 25 Jahre brauchen, bis Sie den Kaufpreis über die Mieteinnahmen finanziert haben.

Achtung: Ein Verlass auf den Mietpreismultiplikator ist dennoch nur bedingt möglich, da die Berechnung die Anschaffungsnebenkosten und die laufenden Kosten für die Bewirtschaftung nicht mit einbezieht. Sie gibt daher nur einen ungefähren Hinweis darauf, ob eine angebotene Immobilie eher teuer oder preiswert ist.

Im bundesweiten Vergleich gelten die so genannten B- oder C-Städte wie etwa Hannover, Bonn oder Münster hinsichtlich der Makrolage als ähnlich attraktiv wie jene als A-Städte bezeichneten Metropolen wie Berlin, Hamburg, München und Frankfurt.

Diese Bezeichnung stammt vom Immobilien-Researchunternehmen Bulwiengesa und ist mittlerweile üblich, um die Städte anhand der Bedeutung ihres Immobilienmarkts für Investoren zu unterscheiden. In A-Städten investieren auch internationale Anleger, bei den B-Städten handelt es sich um Großstädte mit 250.000 bis etwa 650.000 Einwohnern, in denen vorwiegend deutsche Investoren aktiv sind.

Attraktive Städte zeichnen sich oft durch Universitäten und attraktive Arbeitgeber vor Ort aus oder profitieren wie zum Beispiel Potsdam von der Nähe zu einer der Metropolen. Als ungünstig beurteilen Immobilienmarktexperten hingegen die Aussichten in ländlichen Regionen, die nicht im Einzugsgebiet großer Städte liegen und schlecht ans Verkehrsnetz angebunden sind. In vielen dieser Gegenden schrumpft die Bevölkerung teils rapide. Dieser Trend ist unter anderem in Teilen des Saarlands und des Ruhrgebiets zu beobachten – aber auch in vielen ostdeutsche ländlichen Regionen.

Neben den vielen Vorteilen gilt es auch, die Nachteile einer Investition in Renditeimmobilien zu berücksichtigen:

1. Vermieterdasein
Die Vermietung kann mitunter mit hohem Aufwand verbunden sein – etwa, wenn es zu häufigen Mieterwechseln kommt oder ein Mieter mit den Mietzahlungen in Rückstand gerät. Auch die Auswahl der Mieter erfordert Zeit- und Organisationsaufwand, der nicht zu unterschätzen ist.

2. Laufender Unterhalt
Als Vermieter müssen Sie sich um die laufende Verwaltung und die Instandhaltung der Kapitalanlageimmobilie kümmern und auch entsprechende Rücklagen für Reparaturen bilden. Das kann so manchen Neo-Vermieter gerade zu Beginn überfordern.

3. Klumpenrisiko
Besteht Ihr Vermögen zu einem gewichtigen Anteil aus einem einzigen Vermögenswert, zum Beispiel einer Immobilie, dann sind Sie einem Klumpenrisiko ausgesetzt. Denn sobald diese einzelne Position an Wert verliert, schmälert dies Ihr Gesamtvermögen spürbar. In Punkto Risikostreuung gilt das für Sie eher als nachteilig. Ist Ihr Vermögen jedoch ausreichend hoch, um trotz Kauf einer Renditeimmobilie auch anderweitig zu investieren, spielt dieser Nachteil kaum eine Rolle.

Die gute Nachricht ist: Wir bei MC Immo Investment haben eine professionelle SE-Verwaltung (Sondereigentumverwaltung), die sich um diese Belange kümmert und Sie nach dem Kauf nicht im Stich lässt. Auch mit unserem großen Netzwerk an Hausverwaltungen sind Sie beim Immobilienkauf immer auf der sicheren Seite.

Ja, wir helfen auch Schweizer Investoren beim Kauf von Immobilien. Deutsche Bürokratie muss nicht sein! Wir finanzieren Ihren Kredit mit unserer eigenen Bankabteilung. Einfach, unkompliziert und kompetent.

Wo liegt der Unterschied zwischen einer Fiatgeld-Überweisung per Bank und einer Überweisung von Bitcoin?

Der Hauptunterschied zum klassischen Geldsystem ist, dass die Bitcoins nicht bei der Bank verwaltet werden – sondern dezentral auf der Blockchain gespeichert sind. Das bedeutet: Wenn Sie uns im klassischen Bankensystem Geld überweisen, dann geben Sie den Betrag bei Ihrer Bank ein. Die sammelt alle Überweisungsaufträge, trägt sie ins Kassenbuch ein und gibt am Abend den Datensatz an die Landeszentralbank weiter – die sogenannte Clearingstelle.

Von dort aus wird der Betrag am nächsten Tag weitergeleitet. Deshalb dauert eine Überweisung einen bis mehrere Tage. Beim dezentralen Blockchain-System hingegen findet die Überweisung direkt zwischen den beiden Parteien statt. Das Kassenbuch, in dem alle Transaktionen gespeichert sind – auch Ledger genannt – ist nicht in der Hand einer zentralen Stelle, sondern auf allen PCs des Netzwerks gespeichert, die daran teilnehmen. Alle Transaktionen werden in einem gemeinsam genutzten öffentlichen Buchungssystem, der Blockchain, abgewickelt.

Welche Vorteile bietet der Immobilienkauf mit Kryptowährungen?

Der Immobilienkauf mit Kryptowährung erfolgt weitaus schneller und unbürokratischer als mittels Banken. Die Überweisung wird auf Online-Plattformen und Marktplätzen getätigt, etwa auf dem Computer oder dem Smartphone.

Die Technologie der Blockchain führt durch seine vereinfachten Prozesse zu neuen Möglichkeiten beim Immobilienkauf: 2019 wurde beispielsweise eine Liegenschaft in der Schweiz für umgerechnet 2,7 Millionen Euro verkauft. Ein Teil jener Liegenschaft wurde tokenisiert – zerstückelt – und im Anschluss an vier verschiedene Investoren weiterverkauft. Dieses Bruchteils-Eigentum an Immobilien hat den Vorteil, dass Anleger nicht viel Kapital ansparen müssen, um in Objekte zu investieren.

Herkömmliche Kontoauszüge einer Bank können außerdem leicht verfälscht werden und sind im Vergleich zur Blockchain-Technology deutlich weniger zuverlässig. Zahlungen mit Kryptowährungen gelten in der Abwicklung als höchst sicher und unbürokratisch. Anders als bei Banktransaktionen ist es nicht möglich, Zahlungen rückabzuwickeln.

Zahlungen mit Kryptowährungen weisen zudem eine hohe Transparenz auf. Die Technologie hinter der Kryptowährung sorgt durch eine Public-Key-Authentifizierung für Sicherheit und schützt durch private, zertifizierte, digitale Kennungen vor Betrug. Jeder kann transparent nachverfolgen, dass Teilnehmer A 1 BTC an Teilnehmer X gesendet hat, ohne den Namen von den Teilnehmern zu kennen.

Ein weiterer Vorteil sind die geringen anfallenden Finanz-Transaktionskosten. Immobilienkäufer können somit hohe Devisen- und Transferkosten einsparen und vergleichsweise günstiger Immobilien im Ausland erwerben.

Immobilien mit Kryptowährung kaufen: Welche Risiken muss ich als Käufer beachten?

Beim Senden eines großen Betrages in Bitcoin und Co. ist Vorsicht vor Hackerangriffen geboten. Die Adressen müssen beim Transfer richtig konfiguriert sein, denn die Transaktion kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Wir unterstützen Sie bei der sicheren Transaktion!

Sind Immobilienkäufe mit Kryptowährung steuerfrei?

Auch beim Kauf mit Bitcoin, Ethereum und Tether fallen Steuern, wie die Grunderwerbssteuer, an. Die Bezahlung mit Bitcoin ist also, wie fälschlicherweise angenommen, kein Steuerminderungsgrund.

Wie schätzt die Deutsche Bundesbank Kryptowährungen ein?

Die Deutsche Bundesbank bezeichnet Krypto-Token als digitale Token, deren Übertragung innerhalb eines Netzwerks anhand eines technischen Protokolls erfolgt, das auf kryptografischen Verfahren basiert [1]. Weiters sieht die Deutsche Bundesbank Kryptowährungen als Tauschmittel. „Bitcoin besitzen keinen intrinsischen Wert, sondern nur einen Tauschwert, und sie sind deshalb besonders anfällig für Wertschwankungen“, stellte Carl-Ludwig Thiele – Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank – im Jahr 2018 klar.

Den Begriff „digitales Geld“ für Bitcoin und andere Digitalwährungen vermeidet die Deutsche Bundesbank weiterhin.

[1] Quelle: Bundesbank.de

Ist der Kauf von Immobilien mittels Kryptowährungen rechtens?

„Immobilien können gegen alles Mögliche getauscht werden. Auch gegen einen Apfel und natürlich auch gegen Bitcoins“, heißt es kurz und knackig vonseiten des Bundesfinanzministeriums.

Beim Kauf einer Kapitalanlage könne jeder beliebige Vermögensgegenstand festgelegt werden. Selbstverständlich auch der Betrag einer Kryptowährung als Tauschmittel.

Wie reserviere ich eine Immobilie mittels Kryptowährung?

Um eine Immobilie zu reservieren, wird beim herkömmlichen Immobilienkaufverfahren im ersten Schritt ein Reservierungsvertrag aufgesetzt, sowie eine Bankbestätigung oder ein Kontoauszug des Käufers angefragt. Bei Kryptowährungen hingegen kann der Eigentümer mittels der Wallet und des Public Keys die Zahlungsfähigkeit des Käufers sekundenschnell selbst prüfen.

Das Wallet ist praktisch ein digitales Portemonnaie, das man auf seinem PC, Handy oder einem Stick speichern kann. Es hat zwei Schlüssel – einen Public Key und einen Privat Key – ähnlich wie beim Konto. Der Public Key fungiert dabei als die Kontonummer des Wallets. Wenn Sie jemandem Geld überweisen möchten, brauchen Sie seinen Public Key. Damit dieser sich die Bitcoins in Fiatgeld auszahlen lassen oder damit etwas kaufen kann, braucht er wiederum seinen Private Key, also den PIN.

Da die beiden Keys eng miteinander verbunden sind, können Nutzer unfälschbare Signaturen erstellen, die nur von Teilnehmern aus dem Netzwerk, die den entsprechenden Public Key kennen, überprüft werden.

Kann ich als Käufer einen Teil in Bitcoin, und einen Teil in Fiatgeld zahlen?

Ja. Beim Kauf von Immobilien mit Kryptowährungen ist auch eine Kombination mit üblicher Fiat-Währung möglich. Im Kaufvertrag würde in diesem Fall festgehalten werden, dass der Kaufpreis teilweise oder vollständig in Kryptowährung wie Bitcoin bezahlt wird.

Das könnte bald Ihre Kapitalanlage sein!

Hier sehen Sie zwei Immobilien unseres aktuellen Portfolios. Egal ob kleine Wohnung oder großes Mehrfamilienhaus – bei uns finden Sie die Kapitalanlage, die zu Ihnen passt. Krisensicher und mit sofortigen Mieteinnahmen.

Ein Eigenheim mit Kryprowährung kaufen
Freudenstadt

Immobilien als Kapitalanlage kaufen

Worauf warten Sie?

Sie interessieren sich für den Immobilienkauf als Kapitalanlage? Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses Beratungsgespräch. Unser Team von MC Immo Investment berät Sie gerne.